„Walk the talk“ – unsere Website im Website-CO₂-Test

„Walk the talk“ – eine Redewendung, die oft leichter gesagt als getan ist, besonders in der Welt des Webdesigns. Als Webdesigner sprechen wir viel über die Bedeutung von nachhaltigen, schnellen Websites. Doch bevor wir anderen Empfehlungen geben, haben wir uns gefragt: Halten wir unsere eigenen Standards ein?

Verfasst von

Jan-Hinrich Fehlis

Erschienen

Alle Beiträge
"Ergebnisanzeige eines Website-CO₂-Tests für janfehlis.de. Im Vordergrund steht ein großes, leuchtendes 'A+' Symbol auf einem blauen Hintergrund mit dem Text 'Hurrah! This web page achieves a carbon rating of A+'. Es wird hervorgehoben, dass diese Seite sauberer ist als 94% aller Webseiten weltweit, erkennbar an einem Fortschrittsbalken, bei dem das 'A+' weit über dem globalen Durchschnitt liegt.

Die Antwort liegt in der Leistung unserer Website im Website-CO₂-Test. Mit einem „A+“ Rating, stellt sie unter Beweis, dass sie 94 %* sauberer als der globale Durchschnitt ist – zeigt, dass wir nicht nur reden, sondern handeln.

Mit lediglich 0,06 g* CO₂ pro Seitenaufruf, ist das Ergebnis ein Beleg dafür, dass unsere nachhaltigen Praktiken in der Webentwicklung kein fernes Ideal, sondern eine realisierbare Zielsetzung sind.

Hast du dir schon einmal Gedanken über den CO₂-Fußabdruck deiner Website gemacht? Oder über die Nachhaltigkeit der digitalen Produkte, die du verwendest? Wenn nicht, ist jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt, damit anzufangen.

*Stand 03/2024 95 % und 0,05 g

Hier sind ein paar einfache Schritte, wie du beginnen kannst

Teste deine Website

Teste hier den CO₂-Fußabdruck deiner Website und erhalte einen Einblick in die Umweltfreundlichkeit deiner Website und Tipps um diese zu verbessern.

Wähle nachhaltiges Hosting

Such nach Anbietern, die erneuerbare Energien nutzen. Wir empfehlen unsere Partner von Raidboxes, die nicht nur ihre Server mit erneuerbarer Energie betreiben, sondern als Unternehmen ganzheitlich Nachhaltigkeit anstreben und als B-Corp (Benefit Corporation) zertifiziert sind. Die Zertifizierung ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die ein bestimmtes Mindestniveau an sozialen und ökologischen Standards erreicht haben.

Optimiere deine Website

Reduziere die Dateigrößen, achte auf energieeffiziente Cache- und Code-Praktiken.

Überprüfe Prozesse in deiner Organisation

Überlege ein zweites Mal bevor du eine E-Mail sendest. Stell dir vor, jede Mail würde Porto kosten, was sie in Form von CO₂ auch tut.

Lösche, soweit rechtlich möglich, E-Mails – hab Mut zur Lücke.

Räum deinen Cloud-Storage auf.

Suche beständig nach weiteren Verbesserungsmöglichkeiten.

Überprüfe etwa deine Content-Strategie und entferne veraltete oder unnötige Inhalte. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch deine Nerven durch weniger Verwaltung.

Wir selbst sind immer bestrebt, unseren nachhaltigen Ansatz kontinuierlich in sämtlichen Prozessen zu intensivieren. More to come – stay tuned!